Tab Content
  • Avatar von x-funny
    27.10.2017, 07:04
    Hallo Friedrich, würdest Du mir einen Link aus dem Shop senden welchen Vinyl Primer ich verwenden sollte. Danke. Gruss Steffen
    4 Antwort(en) | 794 mal aufgerufen
  • Avatar von x-funny
    13.10.2017, 18:20
    Hallo Friedrich, vielen Dank für deine Ausführungen. Hilft mir Entscheidungen zu treffen. Gruss Steffen
    4 Antwort(en) | 794 mal aufgerufen
  • Avatar von x-funny
    13.10.2017, 08:49
    Hallo, mein Name ist Steffen und ich beschäftige mich wie viele Bootseigner mit dem Thema Antifouling mehr oder weniger intensiv. Mein Boot ist eine Hellwig Milos 630, ein Sportboot mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80km/h, habe das Boot neuwertig erworben. Da das Boot hatte bis dato keinen Unterwasseranstrich und liegt als Saisonlieger von April bis September im Rhein. Nun zu meinen Gedanken und den bisherigen Experiment: Ziel: Gemäß den Ausführungen des Admins diesen Forum ist das primäre Ziel die Erhaltung des Gelcoats. Bisherige Maßnahmen: 2016 > Boot ohne Unterwasseranstrich > von April bis September im Wasser > Nach Saison Bewuchs in Form eines Organismenfilms, Farbe braun > Reinigung mit Algenol > Unterwasserschiff / Gelcoat wie neu 2017 > Am hinteren Rumpf seitlich jeweils 1qm grosse Fläche mit Hempel Water Glide blank auf das Gelcoat (vorher mit Aceton entfettet) gestrichen > von April bis September im Wasser > Nach Saison Bewuchs in Form eines Organismenfilms, Farbe braun auf dem Gelcoat, Fläche mit Hempel Water Glide leichter Rückstand, mit Hochdruckreiniger leicht zu beseitigen > Reinigung mit Algenol UND Oxalsäure die restliche Gelcoatfläche > Beseitigung des Hempel Water Glide mit Interstrip und Aceton > Unterwasserschiff / Gelcoat wie neu 2018 > Streichen des Unterwasserschiffes mit Hempel Water Glide oder anderem empfohlenen Antifouling auf nacktem Gelcoat für dauerhaften Schutz, Nachstreichen natürlich erforderlich Fragen: 1.) Gemäß dem Admin des Forums darf ein Antifouling nicht auf blicken Gelcoat gestrichen werden. Warum? 2.) Unterwasserschiff ohne Antifouling als Saisonlieger bedeutet jedes Jahr eine Reinigungsstrapaze für das Gelcoat. Durch Reinigungsmittel und Bürsten / Schwämme entstehen Mircrokratzer welche im Laufe der Jahre das Gelcoat schwächen. Richtig? 3.) Ist nicht meine Version, ein mit einem Abbeizer rückstandslos zu beseitigendem Antifouling auf einem intakten neuen Gelcoat die effizienteste Methode ein Gelcoat in seinem Urzustand zu erhalten und gleichzeitig einen Bewuchsschutz zu haben? 4.) Nach meiner Methode (Aufbringen eines abbeizbaren Antifouling auf blanken Gelcoat) kann ich nach Jahren das Antifouling rückstandslos beseitigen und habe ein Gelcoat im neuwertigen Zustand? Freue mich über Rückmeldungen. Viele Grüsse Steffen
    4 Antwort(en) | 794 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über x-funny

Allgemeines

Statistiken


Beiträge
Beiträge
3
Beiträge pro Tag
0,02
Diverse Informationen
Registriert seit
02.09.2017
Empfehlungen
0