Tab Content
  • Avatar von BAR.CO
    03.02.2018, 17:00
    Hallo, ich habe Ende Juni des vergangenen Jahres eine neue Motoryacht (Open, Gleiter, 43 Fuß, 2x400 PS Volvo Penta D6 mit Aquamatic / Z-Antrieb) übernommen. Unterwasser wurde die Yacht mit International Trilux 33 in schwarz und dem passenden Primer von International in weiß gestrichen. Der feste Liegeplatz ist in Palma de Mallorca. Wir fahren so zwischen 100-150 Betriebsstunden im Jahr, davon ca. 2/3 in Verdrängerfahrt (ca. 7Kn) und den Rest zwischen 27 und 34 Kn. Mit dem aktuellen Anti-Fouling bin ich nicht zufrieden und würde gerne auf Ihr Produkt RELEST® MARINE 522 AF wechseln (Ich hatte früher einen älteren Stahlverdränger, dort hatte ich Oceanic 8490K verwendet). Hierzu ein paar Fragen: 1) Ist das Marine 522 AF das richtige Produkt? 2) wie ist es mit der Verträglichkeit mit dem vorhandenen Trilux 33? Nur anschleifen oder neuer Haftgrund/Primer drauf oder Anti-Fouling vollständig entfernen (auch den Primer?)? 3) Die Z-Antriebe scheinen aktuell ungeschützt zu sein. Können diese auch mit dem Marine 522 AF gestrichen werden? Welche Vorbehandlung mit welchen Produkten ist notwendig? 4) Können Sie eine Abschätzung der benötigten Mengen machen? Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung
    1 Antwort(en) | 448 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über BAR.CO

Allgemeines

Statistiken


Beiträge
Beiträge
1
Beiträge pro Tag
0,01
Diverse Informationen
Registriert seit
02.02.2018
Empfehlungen
0