Tab Content
  • Avatar von Joe_Due
    27.03.2018, 11:54
    Hallo Friedrich, liebes Forum, wir hatten bereits am WE geschrieben. Die Überarbeitung der Bilge steht an. Der Bilgeinhalt am tiefsten Punkt beträgt ca 3-5 Liter. Dort, am tiefsten Punkt laufen alle Wasser aus Ankerkasten, Kondenswasser, Motorraum zusammen. Es stand immer etwas Wasser in der Bilge. Ich plan(t)e, nur hier, also in der Bootsmitte den Anstrich zu erneuern. Nicht jedoch die Zuwegung aus Motorraum und/oder Vorschiff. Es ist für mich nicht erkennbar, ob und wie hier schonmal nachgearbeitet wurde. Du hattest mir die Beschichtung mit Chlorkautschuk-Lack nahegelgt. Zunächst habe ich den Bereich nun trocken gelegt, entfettet (GFK-Reiniger, Aceton) und angeschliffen. Nachdem ich nun auch das Umfeld nochmal näher betrachte, muß ich wohl auch die Zuwegungen streichen. Übrigens ist der Kiel so einlaminiert, sodaß keinerlei mechanische Befestigungen zu sehen sind?! Das Bild zeigt nun den aktuellen Stand. Unten im Sockel der Bilge befindet sich eine nicht definierbare Schicht, die ich wohl oder übel noch abtragen muß. Nach oben hin erkennbar fest haftender alter Anstrich. Oben dann die Reste der alten roten Farbe. Leider stelle ich punktuell fest, dass sich GFK-Lagen beim Klopfen anders anhören, sich offensichtlich abgelöst haben und Wasser eingedrungen ist. Für mich stellen sich nun zwei Fragen: Wie gehe ich - dem Alter des Bootes angemessen - mit den GFK-Ablösungen in dem Bereich um? Bleibt es (je nach Ansatz aus der ersten Frage) bei der einfachen Verwendung des Chlorlutschuck-Lackes oder muß ich nun umstellen? Danke für eine Bewertung, Joe
    1 Antwort(en) | 249 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse

Statistiken


Beiträge
Beiträge
1
Beiträge pro Tag
0,01
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
01.04.2018 13:29
Registriert seit
27.03.2018
Empfehlungen
0