Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Hilfe bei entfernen AF

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    8

    Standard Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Admin,
    ( Boot Quicksilver cabin 540, 115 PS, max 30 Kn, Bauj. 2003)
    weil das im letzten Jahr gestrichene AF an vielen Stellen abgeplatzt ist, wollte ich jetz die komplette AF Beschichtung entfernen und mit einer Schicht Relest 470 Marine sealer und dann zwei Schichten Relest 522 Fastline neu aufbauen. Leider weis ich nicht welche AF bisher gestrichen wurde, weil das Boot bis zum letzten Jahr in Spanien war. Das Boot stand in einer Halle und wurde nur für 4 Wochen im Jahr zu Wasser gelassen und benutzt. Ich hatte es dieses Jahr von April bis November auf Fehmarn im Hafen liegen mit ca 6 Wochen Benutzung zum Angeln. Das schwarze AF hat bis auf die abgeplatzten Stellen gut funktioniert.
    Das schwarze AF bekomme ich mit Brillux Gel 170 ab, geht aber mit dem Schaber schneller, weil immer große Stücke wegplatzen. Das auf dem Foto helle AF ist selbst nach 24 St. Einwirkzeit nicht zu lösen. Ich werde es Morgen noch mit Yachtstrip probieren. Falls das auch nicht funktioniert, ist meine Frage, was das sein kann und muß ich es unbebingt entfernen, oder kann ich mit Relest 470 überstreichen?
    Das Boot soll die nächsten Jahre auch von April bis November in der Ostsee liegen und steht im Winter in einer unbeheizten Halle. Ich hoffe meine Auswahl Relest 470 und 522 ist korrekt, sonst bitte korregieren.
    Vielen Dank Dirk

    k-IMG_1112.JPGk-IMG_1114.JPGk-IMG_1115.JPG

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.883

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Dirk,
    in der Regel werden bei solchen Trailerbooten und geringen Auslastungen VC-Antifoulings verwendet. Die lassen sich auch mit Lösunsmittelbeizen wie Interstrip von International beseitigen. Diese Antifoulings benötigen immer einen Haftgrund und das ist in der regel VCTar2. Da VCTar2 nur in schwarz oder weiß erhältlich ist, scheidet das aus. Auch ein Gelshield 200 kann es nicht sein, denn das ist grün. Möglich wäre, dass es eine Interprotect Epoxid-Grundierung ist, denn die hätte die passende Farbe. Das lässt sich am besten mit Aceton, oder einen Nagellackentferner überprüfen, der diese EP-Beschichtung nicht auflösen darf. Wenn das zutreffen sollte, dann bekommen wir die mit keiner Beize die uns einen Gelcoat nicht zerstören würde und sollte auch dann auf keinem Fall beseitigt werden.

    Wen das Antifouling beseitigt wurde, dann das Unterwasserschiff mehrmals mit 99,9% Aceton reinigen, dabei ist eine grobe Edelstahlwolle sehr hilfreich - ist eine Drecksarbeit.
    Mit der Hand - 200 Körnung diese Grundierung anschleifen unhd dann nochmals mit Aceton reinigen. Darauf 1 x dünn Marine 470 PVC-Sealer als Haftvermittler, da auf Epoxide Antifoulings nur schlecht haften. Als Antifouling empfehle ich dann das Marine 522 - Fastline, aber auch da bei der Auslastung nur einmal streichen. Nicht zuviel, denn Antifoulings sind microporös, quellen und schrumpfen und sind die Schichtstärken zu dick dann können Haarrisse entstehen. Auch wenn es keine Abplatzungen gibt, stört dann manchen die Optik. Das Fastline hat einen Dockintervall von 18 Monaten, bei Dauerwasserliegern und reicht bei Deiner Auslastung für einige Jahre.

    Was an AF zuviel ist, aufheben, geht nicht kaputt (keine Frosttemperaturen) und wird dann für Nachbesserungen verwendet da bei Trailerbooten auf Grund der mechanischen Belastungen immer mal ein Antifouling abplatzt. Der Vorteil von solchen SPC-Antifoulings ist die Mehrjährigkeit und sollte das Boot wieder verkauift werden, dann funktioniert der Bewuchsschutz auch in allen Gewässern und das auch als Dauerwasserlieger.

    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    8

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    vielen Dank für die Antworten,

    mit Aceton bekomme ich nichts ab von dieser Schicht. Aber wie auf dem Bild zu sehen ist, kann ich sie nach 48 Stunden Einwirkzeit von Brillux Gel 170 sehr schwer mit einen Spachtel entfernen. Schleifen geht kaum, weil sich das Schleifpapier (bis runter 60 probiert) direkt zu setzt. Meine Frage ist auch, macht es Sinn nur eine Epoxid-Grundierung zum Schutz zu streichen, weil ja bis zum Ende letzten Jahres nur diese Schicht auf dem Boot war und erst nach Kauf von mir das schwarze AF darauf gestrichen wurde. Zur Zeit läuft ja noch der Versuch mit Yachtstrip. Oder soll ich die Versuche abbrechen und die Versuchsflächen beischleifen und dann eine Schicht Marine 470 PVC-Sealer streichen? Wie lange sollte der PVC-Sealer trocknen, bevor ich das AF 522 Fastline streiche? Und zum Schluss noch eine Frage, wann sollte man streichen, erst kurz vor Wasserung oder kann ich ruhig jetzt schon streichen, wenn das Boot erst im April ins Wasser kommt ? Kannst du mir bitte auch noch eure Lieferzeiten angeben, weil ichdie nirgens finde.

    k-IMG_2582.JPG

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.883

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Dirk,
    wenn Aceton nichts bewirkt und mit dem GEL170 geht die Beschichtung ab, da bin ich mehr als erstaunt. Beim Yachtstrip bin ich auf das Ergebnis gespannt, denn Yachtstrip empfehlen wir in der Regel, wenn das Gel 170 nicht mehr funktioniert. Wir haben noch den Radikal Abbeizer Ultra Plus, aber auch da ist Vorsicht geboten, besonders wenn die Einwirkzeiten zu lange sind, denn da können Kunststoffe angelöst werden, das gilt aber auch für Interstrip. Wir haben Werften die diesen Abbeizer verwenden und entsprechende Erfahrung haben. Wie bei Interstrip kann bei diesen Abbeizer bei zu langen Einwirkzeiten der Gelcoat quellen, also da muss einer unbedingt sich herantasten und testen.

    Wie weiter zu machen ist, kann erst beurteilt werden wenn die Altbeschichtungen beseitigt wurden. Ist der Gelcoat nicht beschädigt, dann beschichten wir nur mit einer Lage Marine 470 PVC-Vinyl als Grundierung. Diese Beschichtung hat nicht die mechanische Festigkeit wie ein Epoxid, aber eine bessere Feuchtedichte und lässt sich einfach nachbessern, da wir auch im Antifouling Fastline Vinyl als Trägerkomponente verwenden. Des weiteren wissen wir noch nicht, wie das Unterwasserschiff reagieren wird, wenn es ein Wasserlieger wird. Haben wir z.B. versteckte osmotische Schäden, dann werden die uns immer durchbrechen egal was wir gestrichen haben. Das Vinyl können wir einfach Abbeizen, Epoxide können wir nicht abbeizen wenn wir mal in ein paar Jahren reparieren müssen.

    Grüße Friedrich

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    8

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Friedrich,

    mit Yachtstrip konnte ich nach 24 Stunden Einwirkzeit die Schicht mit einen Metallspachtel entfernen. Es war schwer, aber es ging. Ich hoffe das es nach 36 Stunden etwas leichter geht. Also meinst du, das ich das komplette Zeug runterholen soll und nicht nur reinigen und anschleifen? Kannst du mir bitte noch die Lieferzeiten von Marine 470 und 522 Fastline sagen? Vielen Dank

    Gruß Dirk

  6. #6
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.883

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Dirk,
    wenn wir nicht den jungfräulichen Zustand herstellen wollen, eine saubere Oberfläche haben, der Untergrund fest ist, dann würde ich es riskieren nur anzuschleifen, Aceton reinigen und 1 Lage den Marine 470 Sealer und eine Lage das Marine 522 Fastline.

    Einen kleinen Probeanstrich vorher machen und wenn der Primer nicht nach einer 1 Stunde aufstehtm keine Kräuselung der Oberfläche dann gibt es kein Problem. Wen der Anstrich einen Orangenhaut-Oberfläche hat, dann ist das normal. Auch das Antifouling hat eine Orangenhaut-Oberfläche. Dadurch wird die Oberfläche vergrößert, was auch die Biozidfreisetzung erthöht, damit der Bewuchsschutz verbessert. Was die Geschwindigkeit betrifft, da sagen manche Skipper dass Sie im Bereich von 30-35 Knoten gegenüber VC17m einen geringfügigen Geschwindigkeitszuwachs haben. Solche Angaben sind aber keine Reverenzen, denn bei uns geht es um Bewuchsschutz und wenn der nichts taugt, dann nützt auch die Beste Oberfläche nichts.

    Grüße, guten Rusch, Friedrich

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    8

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Friedrich,

    nochmals vielen Dank und einen guten Rutsch ins neue Jahr

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    8

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Friedrich,

    nach mühsamer Arbeit ist es bis auf ein paar Reste bald geschaft, das alte Zeugs komplett zu entfernen.
    k-ohne Antifouling.JPG
    Jetzt stellt sich die Frage, soll ich anschleifen, oder kann ich den Sealer direkt auftragen? Ich habe nach den Reste entfernen mit Aceton und Stahlwolle die Flächen nochmals mit Indusan gereingt. Ich denke das war keine gute Idee oder? Reicht es wenn ich vor den streichen nochmals mit einen Lappen und Aceton reinige? Wie lange muß der Sealer bei 18 - 20 °C trocknen, bevor ich das AF 522 streichen kann und soll ich eine oder zwei Schichten AF 522 streichen? Kann man das AF 522 auch im 2,5 l Gebinde bekommen?

    MfG Dirk

  9. #9
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.883

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Das sieht wirklich super aus, war eine Gallerenarbeit, nochmals vor dem Beschichten mit Aceton abreiben.

    Da es ein Trailerboot ist, leicht anschleifen, darauf 1 Lage Marine 470 PVC-Vinyl Sealer und beim ersten mal nur 1 Anstrich Marine 522 Fastline. Das müsste dann ca. 2 Jahre reichen.

    Grüße Friedrich

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    8

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    also mit der Hand 200èr Körnung anschleifen (komplett oder nur mit Trailer in Kontakt kommende Flächen?), PVC-Vinyl Sealer streichen. 30 Stunden trocknen lassen bei 18 °C. Reicht das oder kann auch eine Woche zwischen Anstrich Sealer und AF liegen? AF Fastline streichen. Reichen danach 48 St. bei 18 °C zum trocken bis das Boot auf dem Trailer gesetzt wird und noch zwei weitere Tage in einer nicht beheizten Halle bis zum Transport?

    Gruß Dirk

  11. #11
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.883

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Komplett das Unterwasserschiff streichen. Der Sealer trocknet auch bei 18°C. Lieber länger als zu kurz warten wen AF gestrichen wird. Wenn 2-3-4 Tage später das Antifouling gestrichen wird, ist das kein Problem.
    Vrgehensweise.

    Nach dem schleifen nochmals mit Aceton reinigen. Primer auftragen bis zu den Stützen. Dann Antifouling, aber paar cm beim Primer an den Auflagen nicht beschichten damit angestückelt werden kann. Das alles in Ruhe trocknen lassen bis es fest ist. Nach ein paar Tagen das Boot versetzen. Wenn möglich bei den Auflagen ein Kuchenbackpapier aus dem Haushalt dazwischen legen, hat Antihafteigenschaften. Jetz kann der Bereich bei den Auflagen mit dem Primer gestrichen werden, zuletzt dann mit Antifouling überstreichen.
    Grüße Friedrich

  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    8

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Friedrich,

    jetzt ist die zweite Saison (April-November) im Wasser (Ostsee bei Fehmarn) um und ich bin mehr als zufrieden mit dem Antifouling. Das einzige was mich wundert ist die Farbe auf der Backbordseite siehe Bild drei. Aber egal, es klebte bis auf ein paar Pickel nichts am Rumpf. Ich würde gerne dieses Mal das Antifouling AF Fastline in rot verwenden, wenn nichts dagegen spricht. Oder schmiert das mit dem schwarzen als Untergrund. Bitte erkläre auch nochmal, wie jetzt das Vorgehen ist, für das streichen des neuen Antifoulings. Vielen Dank.

    Antifouling1.jpg

    Antifouling2.jpg

    Antifouling3.jpg

    Gruß Dirk

  13. #13
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.883

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Hallo Dirk,
    ein paar Pickel sind zu vernachlässigen, denn wir müssen uns auch ehrlich machen dass einmal die BAuA-Gesetzgebung und die zunehmende Resistenz von Microorganismen immer mehr den Bewuchsschutz einschränkt. Ein Farbwechsel auf das rotbraun-ziegelrot ist kein Problem. Im Grunde müßte das alte Antifouling nicht einmal angeschliffen werden. Da aber immer Verunreinigungen vorhanden sind, macht es Sinn kurz mit 180-200 Körnung mit der Hand leicht anschleifen, Verunreinigungen Beseitigen und für die weitere Zukunft nicht mehr Fastline, sondern das Ecoship verwenden. Keine Sorge Ecoship ist vom Inhalt und Lösungsmuttel identisch mit Fastline. Ecoship wurde modifiziert so dass es von 3 - 40 Knoten geeignet ist. Auch die ges. Bundesmarine stellt auf Ecoship um. Das Ecoship ist ein wenig weicher, so dass sich im oberen Geschwiondigkeitsbereich der Antifoulingverbrauch ein wenig erhöht. Vorteil ist aber, dass bei langen Ruhezeiten der Bewuchsschutz besser ist als bei Fastline. Egal, 100% gibt es nicht, also 1 mal (Wassserpass 2 x) mit Ecoship, das müsste dann mehr als 2 Jahre reichen.
    Grüße Friedrich

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    8

    Standard AW: Hilfe bei entfernen AF

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann werde ich im März mal Ecoship in rotbraun verwenden. Ich hoffe dass ihr das immer auf Lager habt.

    Gruß Dirk

Ähnliche Themen

  1. Antifouling Rinker 250 Hilfe.....
    Von KasperFunSurfer im Forum FRAGE & ANTWORT - BESCHICHTUNGEN - ALLGEMEIN
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 10:13
  2. Hilfe bei Unterwasserschiff-refit
    Von BorisR im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 11:26
  3. Antifouling - erbitte Hilfe
    Von Netti62 im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 16:11
  4. Welches Antifouling??? Hilfe!
    Von ToVa-Varianta im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 13:13
  5. Hilfe
    Von ruebinet im Forum FRAGE & ANTWORT - STAHL-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 10:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •