Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Antifouling fast neues Boot

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3

    Standard Antifouling fast neues Boot

    Hallo zusammen,

    nach eingehenden Studium in diesem Forum habe ich viele Erkenntsnisse erlangt. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass jeder Fall anders ist, weshalb ich auch diese Frage stelle.

    Ich besitze ein Tukkerboot Rio Mar 470: http://www.jata-boats.com/boten/d-riomar470.html
    dass ich vor 2,5 Jahren neu gekauft hatte.
    Das Boot ist ein Wasserlieger und liegt von April bis Ende November in der Weser bei Bremen (genauer gesagt in 28832 Achim). Im Winter ist es auf einem Trailer in einer Garage.

    Ich hatte mich ehrlich gesagt nie mit Antifouling auseinander gesetzt und dachte, das wäre etwas für Holzboote.
    Als ich letztes Jahr das Boot aus dem Wasser holte, sah es von unten wie eine Muschelfarm aus (Im Jahr zuvor ließ ich das Boot von der Marina rausholen und säubern...die hatten nichts von Bewuchs erwähnt, was aber nicht bedeutet, dass es da nicht auch schon so schlimm war....).

    Mein Händler sagte mir, dass das der Grund für meinen immensen Geschwindigkeitsverlust war, den ich beklagt habe.

    Ich muss also was tun und bin froh, nicht auf den Händler gehört zu haben, der sofort zum Abschleifen und Osmoseschutz usw. geraten hat.


    Aber was mache ich nun wirklich?

    Anschleifen? Nur mit technischen Aceton reinigen? Grundierung und AF?

    Ich habe häufiger gelesen, dass man nur beanspruchte Teile bei einem Wasserlieger/Wintertrailer anschleifen soll. Was sind den die beanspruchte Stellen? Die Punkte, die auf dem Trailer aufliegen?

    Ich werde von 15 PS auf 40 PS wechseln und hoffe damit 20 - 25 Knoten zu erreichen (mit 15 PS hatte ich im ersten Jahr 10-17 Knoten und im letzten Jahr nur noch 7-10 Knoten).

    Das Boot wird unregelmäßig und (leider) selten genutzt und ist somit nicht oft in Bewegung. Je nach Wetter 1-4 Mal im Monat und dann auch nur ca. 1-2 Stunden reine Fahrtzeit (Angelboot). Mit dem neuen Motor gehe ich aber zumindest von längeren Ausfahrten aus.

    Ich freue mich auf die Expertenmeinung

    Grüße
    Sascha

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.849

    Standard AW: Antifouling fast neues Boot

    Hallo Sascha,
    die Lösung ist einfach. Da wir ein Saisonboot haben, keinen Dauerwasserlieger, können wir den Gelcoat mit 200 Körnung mit der Hand leicht anschleifen. Dann gründlich mit reinen 99% Aceton entfetten. Darauf 1 Anstrich mit Marine 470 PVC-Vinyl, damit versiegeln wir den Gelcoat da wir die Eigenschaften des Gelcoat bewahren möchten. Darauf dann nur ein 1 Anstrich mit 522 Fastline, das müsste mehre Jahre dann reichen. Sollte mal was abplatzen, dann wird der Bereich mit einer Edelstahlwolle geglättet und neu überstrichen. Sollte die Auslastung doch zu gering sein, dann können wir nach 2 Jahren immer noch mit einen etwas weicheren Antifouling wie das Ecoship überstreichen das kompatibel ist.

    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Antifouling fast neues Boot

    Hallo Friedrich,

    vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort.

    Ich werde es wie empfohlen machen.

    Bevor ich hier die entsprechenden Materialien bestelle, muss ich berechnen, welche Fläche ich benötige.
    Außerdem weiß ich noch nicht so recht, wie ich vorgehen werde, da das Boot auf einem Trailer steht. Mal eben aufbocken oder an die Decke hängen geht nicht.

    Meine favorisierte Arbeitsweise wäre es anzuheben und die eine Seite bis zum Kiel zu bearbeiten, und dann nach dem Trocknen die andere Seite. Dafür müsste ich aber erst mal prüfen, wo das Boot genau aufliegt und wie ich es angehoben bekomme.

    Ist es denn generell möglich die Versiegelung und das AF in mehreren Schritten aufzubringen oder wird dringend empfohlen jeden Arbeitsgang in einem Schritt zu machen, z.B. wegen der Übergänge zwischen den "schon gestrichen" und "soll gestrichen werden"?

    Wie lange muss ich die empfohlenen Materialien (Versieglung, AF) trocknen lassen und welche Verarbeitungstemperatur sollte vorherrschen?

    Gehen wir mal davon aus, dass ich die Versieglung halbseitig aufgebracht habe... Kann ich das Boot dann zum Bearbeiten der anderen Seite auf die Stützen setzen oder sollte ich erst die halbe Seite komplett, also auch mit AF, bestreichen?

    Grüße
    Sascha

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.849

    Standard AW: Antifouling fast neues Boot

    Hallo Sascha,
    das Problem hat jeder und wenn das Boot auf dem Trailer steht, ist es ein gewaltiges Problem darunter zu arbeiten da kaum Platz ist. Natürlich können wir auch in Einzelbereiche arbeiten und entsprechend dann beim beschichten überlappen. Bei dem Boot sehe ich aber kein Problem 3 Lagerböcke selbst anzufertigen mit 8 cm Kanthölzer wo das Boot entsprechend abgestützt werden kann. Es rentiert sich auch eine solche Konstruktion, denn bei jeden neuen Anstrich oder kleinen Beschädigung haben wir das gleiche Problem wieder. In Ebay gibt es da manche Anregung siehe z.B. http://www.ebay.de/itm/Stahlrohr-Ger...MAAOSw1ZBUxfvL kostet auch nicht viel, damit lässt sich ein solches Boot leicht abstützen, es muss nur ein wenig angepasst werden.

    Grüße Friedrich

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Antifouling fast neues Boot

    Hallo Friedrich,

    danke für den Tipp, aber ich werde die Grube von einem Bekannten nutzen, somit ist dieses Thema vom Tisch.

    Meinst du für die Versieglung dieses Produkt: RELEST® - 470 MARINE -SEALER - (schwarz oder rotbraun/ ziegelrot) ERFORDERLICH BEI ERSTANWENDUNG VON ANTIFOULINGS ?

    Ich habe ein wenig hin und her gerechnet und komme auf etwa 5-6 qm Fläche... Sollte es mehr sein, würde ich wohl nicht mit 0,75 l hinkommen.
    Wie lange hält sich das Produkt geschlossen und wie lange , wenn man es geöffnet hat?

    Hintergrund der Frage ist, ich würde versuchen mit einer Einheit 0,75 Liter hinzukommen, aber zur Sicherheit 2 Einheiten ordern.

    Ist das das andere Produkt, dass du mir empfiehlst?

    RELEST® MARINE 522 AF - ECOSHIP (hohe Auslastung) - SCHWARZ U. ROTBRAUN FÜR ALLE GEWÄSSER

    Auch hier die Frage zur Haltbarkeit (geschlossen, bzw. geöffnet)?

    Wieviele qm schaffe ich mit E N T F E T T E R für GFK - STAHL - ALUMINIUM 1 Liter?

    Und zu guter Letzt, welche Rollen empfiehlst du mir von denen, die du anbietest?

    Grüße
    Sascha

  6. #6
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.849

    Standard AW: Antifouling fast neues Boot

    Hallo Sascha,
    bei einen kleinen Boot genügen die 10 cm Nylonrollen aus dem Zubehör. Die gibt es auch in den Baumärkten, wichtig es sollen Nylonrollen sein.
    Wir kalkulieren beim Primer ca. 7 qm, beim Antifouling ca. 8 qm je Liter bei einen Anstrich. Da grundsätzlich nicht aus der Dose gestrichen werden sollte, da mit dem Rührstab - Bohrmaschine der Dosenboden und Dosenrand nicht aufgerührt werden kann, haben wir Verluste beim umtopfen in eine Farbmischwanne, auch Verluste durch die Fellrollen die sich vollsaugen. Grundsätzlich sind alle Produkte über Jahre haltbar, wenn die Gebinde dicht verschlossen werden. Angebrochene Gebinde auf den Kopf stellen, keine Frosttemperaturen und kann wenn nach Jahren das AF etwas dickflüssiger wird mit Xylol oder einer Standard-Kunstharzverdünnung verdünnt werden. Es ist nichts enthalten was schlecht werden könnte. Beim Entfetter Acton genügt 1 Liter.

    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. Neues Boot, welches Antifouling für Unterelbe
    Von reefrunner im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 13:57
  2. Neues Boot mit Antifouling
    Von struppi im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2014, 16:32
  3. Antifouling neues GFK-Boot
    Von DBNepomuk im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 08:08
  4. Neues Boot - Erstes Antifouling
    Von fouling im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 09:48
  5. NEUES BOOT - WAS TUN?
    Von ADMIN im Forum GEWUSST WIE..............?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 17:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •