Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Neue gebrauchte Reinek 16m

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hallo
    bin zufällig auf dieses Forum gestossen.
    Habe mir meinen Traum vom eigenen Schiff erfüllt. (Bild hängt an)

    Rücklagen für die Lackierung gebildet.
    Bekomme jetzt ständig von jeder Werft andere Empfehlungen wir das Schiff zu streichen /lackieren ist.
    Das Schiff steht im Moment in der Adria ca 5 Jahre an Land und sollte Anfang Juni wieder gewassert werden.

    Habe ein Angebot über Komplettlackierung kann halt nichts mit anfangen.

    Kann man auf Grund diese Bildes eine Empfhehlung ausprechen wie das Boot neu lackiert /gestrichen werden soll.
    Der Wunsch ist Deck / Unterwasserschiff und beide Seiten sollen neu lackiert/gestrichen werden.20161228_150130_001.jpg

    An Deck im Moment nicht zu sehen viele Stellen wo das Aluminium abblättert.

    Danke für jede Hilfe

    Grüße
    Stefan

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Halo Stefan,
    ich verstehe den Hinweis nicht .....An Deck im Moment nicht zu sehen viele Stellen wo das Aluminium abblättert.

    Zuerst einmal muss ich wissen, haben wir eine Stahl-Yacht oder Aluminium-Yacht, denn da haben wir einen unterschiedlichen Beschichtungsaufbau.
    Bei Stahl brauchen wir einen Korrosionsschutz, bei Aluminium brauchen wir eine besondere Epoxidgrundierung die auf Aluminium haftet. Haben wir da Abplatzungen, dann ist es mit einfach lackieren nicht getan, denn das hält dann nur ein paar Jahre. Diese Grundierungen sind Industriebeschichtungen und sind nicht über den normalen Bootszubehör erhältlich.
    Um mehr zu sagen bedarf es auch genaue Angaben. Z.B. über den bestehenden Beschichtungsaufbau im Über - und Unterwasserbereich. Müssen wir anstückeln oder erfolgt eine ges. Lackierung von Deck bis Kiel. Soll nur optisch aufbereitet werden was nicht lange funktioniert, oder vollständig saniert werden. Wird gestrahlt oder geschliffen. Ich muss auch die Größe vom Boot haben, wie Breite, Tiefgang, Wasserlänge und Schiffslänge. Haben wir bereits Abplatzungen im Unterwasserbereich. Kann z.B. der Altanstrich noch verwendet werden usw. Auch mehr Bilder im Detail und ges. Ansicht wären da hilfreich. Das ist kein Boot, wo einer mal ein wenig darüber streicht und dann passt das.

    Also bis auf weiteres,

    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hallo Friedrich,
    ja verstehe ich alles.

    Auf dem Bild ist das Deck nicht aureichend zu sehen für dich um es Beurteilen zu können.
    Es handelt sich um eine Reinke 16M
    Bj 2003
    Alumuium
    Beschichtungsaufbau -- muss ich mal den alten Eigner Fragen
    Vollständig saniert - was immer das heißt.
    Schleifen
    Größe Länge über alles 17.8m Breite 4.47m Tiefe (Kimm 1.62m)
    cwl 13.7m
    Keine Abplatzungen unter Wasser und an den Rump Seiten - nur an Deck
    Danke für deine Hilfe
    Ich versuche mal noch Bilder uo zu loaden

    Grüße
    Stefan

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hallo Friedrich,
    wenn wir hier den richtigen Weg finden.

    Kannst du mir dann auch die Mengen und Typen geben die ich dann gleich bei dir bestellen kann?

    Ich muss mal in den Shop schauen.

    Danke und Grüße

    Stefan

  5. #5
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Das ist kein Problem. Meine Überlegung ist zuerst das Deck das wir neu aufbauen müssen da wir Abplatzungen haben, der Übergang bis zum Wasserpass, dann das Unterwasserschiff ein wenig überlappend beim Wasserpass, die Grundierung und das passende mehrjährige Antifouling. Dann ist das Boot ein Dauerwasserlieger, oder Saisonwasserlieger. Ich hätte auch gerne gesehen die Abplatzungen im Decksbereich, denn haben wir nur kleine Abplatzungen und die Beschichtung ist fest, dann flicken wir z.B. mit Multicoat das wir mit 2 K. PU-Acryl Überschichten können. Das ist ein seewasserfester 2 Komp. PU-Lack. Wir haben auf dem Unterwasserschiff blaue Farbspuren, ist das ein abgewaschenes Weichantifouling, oder wurde da ein weißes Antifouling darüber gestrichen. Ich muss auch wissen welches Antifouling da gestrichen wurde, denn es muss kompatibel sein.

    Wenn ich alle Infos habe, beschreibe ich dann die Vorgehensweise, die Beschichtungen und die Bedarfsmengen. Wir haben da eine Aluminium-Yacht, da müssen wir nicht den Aufwand betreiben wie z.B. bei einer Stahl-Yacht.

    Grüße Friedrich

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hi

    ich schau mal nach -- was ich an Infos heute Abend noch so finde und veruche noch den Erst Eigner zu bekommen.

    mfg

    Stefan Grzenkowski

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hi

    Habe ein paar Bilder aus Filmen geschnitten.
    Ich hoffe das Format passt auf anhieb.
    Anhang 2439Anhang 2440Anhang 2441Anhang 2442Anhang 2443Anhang 2444Anhang 2445

  8. #8
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hallo Stefan,
    ich würde auch gerne die Empfehlungen von den Werften sehen, wie die einen Neuanstrich beurteilen. Auch wie die Gewährleistungen ( nicht mit Garantie zu verwechseln) aussehen. Bei einer Reinke dieser Größe bedarf es einer Leistungsbeschreibung der ausführenden Arbeitsvorgängen so wie Vorbereitung, verwendete Materialien, kalkulierte Arbeitszeit usw. Es ist auch so, dass sich viele Käufer von solchen Yachten, eine Sanierung gewaltig unterschätzen. Nur mal als Beispiel, eine der qualifizierten Werften für den Sortbootbereich in Hamburg wie z.B. Peter Wrede kalkuliert für eine Sanierung nur für das Unterwasserschiff bei einer GFK-Yacht ca. 1000,-€ je laufenden Meter zzgl. MwSt. Eine komplette Lackierung einschl. Bewuchsschutz ist also nicht Pinats. Grundsätzlich machen die Eigner solcher Yachten genau Vorgaben und daraus resultiert dann das Angebot von den Werften. Es sollte auch einer wissen, dass es sich bei den meisten kleinen Werften in der Adria um Anstreicherfirmen handelt mit entsprechenden Preisangeboten, die Ihr Geld nicht wert sind. Da sind viele Vorarbeiten erforderlich, wie z.B. die Fenster müssen raus, alle Bordauslässe sind zu überprüfen, denn einfach abkleben oder überstreichen führt da zu Abplatzungen. Es wird sehr preiswerte Angebote geben, da wird einfach abgeklebt, Airles gespritzt und dann fertig. Nur das funktioniert in der Adria keine 3 Jahre. Daher brauche ich möglichst viele Angaben, auch eigene Vorstellungen oder der finanzielle Rahmen, denn das Boot ist viel zu wertvoll. Im Unterwasserbereich so wie das auf dem Bild aussieht, genügt uns eine Vinyl Sealer und 2 Lagen eines mehrjährigen Antifouling. Im Überwasserbereich wenn wir ein saubere Oberfläche hinbekommen, rate ich dann zu einen PU-Acryl der auch weitgehend UV-Beständig ist was in der Adria sehr wichtig ist, in wie weit gefillert werden muss kann ich bei den Bildern noch nicht beurteilen. Beim Deck wenn da nicht mehr Abplatzungen sind sollten wir nur flicken, den eine kompl. Deckserneuerung erfordert einen gewaltigen Aufwand, denn da muss alles demontiert werden. Wird da nur außen rum gestrichen wie z.B. an den Winschen, Kammklemmen, Bootsdurchlässen usw., dann steht uns die Farbe im Kantenbereich sehr schnell auf und das wird zur Dauerbaustelle. Es ist auch auf dem ersten Bild zu erkennen, da wurde mit dem Pinsel geflickt, Relingstangenhalterung einfach überpinselt usw. Da solche Reparatur-Arbeiten meist mit Alcyd-Farben durchgeführt werden, haftet darauf kein PU - PUR - oder PU-Acryl. Sollte sich das bestätigen, dann muss alles demontiert werden, die Alcyd- Farben müssen beseitigt werden um dann mit einen 2 K. neu zu beschichten.

    Wie auch immer , ich muss mehr sehen, ich brauche auch Vorgaben was einer selbst erwartet und wie die Leistungsbeschreibung der Bootswerften aussehen.

    Grüße Friedrich

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hi Friedrich
    ja das klingt vernünftig.....
    Ist es möglich so wie du beschrieben, diese Vorgänge in z.B Jahre einzuteilen.
    Jahr 2017 Unterwasserschiff und Bordwände richtig überholen Deck ausbessern und Pinseln ?
    Jahr 2018 usw

    Außerdem kann ich dir das Angebot einer Adria Werft gleich mitgeben.
    Auf die Frage hin auf Details Doing Farben etc, soll ich vor Ort mit dem Techniker sprechen ???????


    Angebot

    Price for all works on boat Auriga :
    Painting deck with all works,dismantling and mounting equipment on boat,removing old paint,putting 2coats of primer,applying new white color costs 5500€
    -Painting port side and starboard side with blue color(sanding,puttying holes, works around windows because there is some rust,painting blue color) =3500€
    -Sanding underwater parts with material 360€
    -Applaying primer and antifaulin with material 1100€

    Total price for all works 10460€ .

    If you have any question do not hesitate to ask.


    Danke und Grüße Stefan

  10. #10
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Der Preis mit 10460,-€ ist bei der Bootsgröße schon sehr günstig. Wenn die Werft eine Gewährleistung von 3 Jahren auf Nachbesserung gibt, sollte einer das Angebot annehmen.
    Bei der Demontage sollte das genau abgesprochen werden was demontiert wird. Das mit dem 2 K. Primer ist in Ordnung, die weiße Farbe ist dann eine 2 K.PU Beschichtung.
    Die Seiten im Überwasserbereich sollten nicht in blau lackiert werden, auch wen es schön aussieht. Im Süden bleichen die blauen Farben und wenn dann mal eine kleine Reparatur erforderlich ist dann passt die RAL-Farbe nicht mehr. Auch da ist der Preis mit 3500,-€ in Ordnung. Ich nehme aber an da kommt die Mwst. noch dazu.

    Beim Unterwasserschiff habe ich mal die Materialkosten Grundierung und Antifouling kalkuliert. Ich gehe davon aus, dass das Unterwasserschiff keine Schäden hat, die Altbeschichtung muss nicht beseitigt werden und auf keinen Fall bei einen mehrjährigen Antifouling die Farbe weiß, denn da muss dann jedes Jahr neu gestrichen werden. Für das Boot sind das z.B. in Kroatien oder auch Italien jedes mal mehr als 800,-€ Krankosten. Des weiteren bieten helle Farben nicht den Bewuchsschutz wie dunklere Farben.
    Das Unterwasserschiff hat ca. 80 qm zum streichen. Das wären ca. 12 Liter Primer ca. 320,-€ und 20 Liter Antifouling Farbe schwarz ca. 820,-€. Das würde dann für 3 Jahre in der Adria reichen.

    Das Angebot mit 1100,-€ einschl. Arbeiten ist unrealistisch, besonders wenn die Altschichten auch noch beseitigt werden müssen. Auch wenn die Werft ein preiswertes Antifouling wie das Seatec nimmt das für eine Saison (6 Monate) ausgelegt ist, dann wären da 30 Liter erforderlich und der Primer, damit wären nur die Materialkosten auch bereits bei ca. 1000,-€. Also da stimmt der Preis nicht. Des weiteren ist bei einer Aluminium-Yacht ein PVC-Vinyl-Primer erforderlich und beim Antifouling darf nur ein Kupfer(I)oxid-Antifouling (elektr. Halbleiter) verwendet werden. Ein ECO-Antifouling funktioniert nicht in der Adria, wäre auch nicht tropentauglich. Also da rate ich zu genauen Vorgaben, sonst wird das zur Dauerbeschäftigung.

    Ansonsten ist das Angebot nicht uninteressant, nur die Vorgaben sind entsprechend zu ergänzen und vorher abzuklären. Ich rate auch immer, dass die Arbeiten vor Ort auch kontrolliert werden und da sollte der Skipper dabei sein.
    Also alle Vorgaben abklären und die Ausführungen überwachen.

    Kleiner Hinweis, Wellenlager überprüfen, denn nach 5 Jahren sind die Stopfbuchsen ein wenig eingetrocknet.


    Grüße Friedrich

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hi Friedrich,

    danke für deine vielen wertvollen Infos.

    Damit du das nicht umsonst machen musst, könntest du mir die benötigte Farben / Primer, etc pro Abschnitt einzeln aufschlüsseln und die Mengen ermitteln.

    Ich würde diese dann bei dir kaufen und mitnehmen?

    Brauchst du dazu noch Informationen.

    Danke und Grüße

    Stefan

  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    allerdings muss ich das mit der Werft noch absprechen, ob möglich

    Danke

  13. #13
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Ich würde nur die Produkte für dem Bewuchsschutz anbieten, denn für Bewuchsschutz gibt es auch von den Werften keine Gewährleistungen. Da wären wie oben beschrieben 12 Liter PVC-Vinyl Sealer als Haftgrund und 20 Liter Marine 522 Ecoship erforderlich. Es ist normal, dass die Skipper den Bewuchsschutz selbst bestimmen, da er auch den Anforderungen gerecht werden muss. Wir beliefern daher viele Werften auch Yachtverbände EU-weit und das sollte kein Problem sein.
    Bei den weiteren Lackierarbeiten kann nur einer die Verantwortung übernehmen, denn der übernimmt auch die Gewährleistung, daher bestimmt er auch die Auswahl der Produkte. Wir haben auch Kunden die Auskunft über die verwendeten Produkte einholen. Der Grund ist, dass immer wieder Produkte unterschiedlicher Hersteller verwendet werden die nicht kompatibel sind. Kläre alles weitere mit der Werft, informiere dich auch über die Produkte, ich kann dann überprüfen ob die zueinander passen.
    Grüße Friedrich

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Alles klar Friedrich,

    so mache ich das.....

    Vielen Dank für deine Hilfe.

    Ich melde mich wenn ich etwas Neues weiß.

  15. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    10

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hi Friedrich

    da bin nochmal ...... der jetzige Eigner meint als AntiFouling reicht es wenn ich 5 kg (klar für Aluminium Schiffe) besorge. Am Besten von Hempel speziell für sehr sonnige Umgebungen ?.

    Wie passt das mit deiner Empfehlung überein.

    "Ich würde nur die Produkte für dem Bewuchsschutz anbieten, denn für Bewuchsschutz gibt es auch von den Werften keine Gewährleistungen. Da wären wie oben beschrieben 12 Liter PVC-Vinyl Sealer als Haftgrund und 20 Liter Marine 522 Ecoship erforderlich. Es ist normal, dass die Skipper den Bewuchsschutz selbst bestimmen, da er auch den Anforderungen gerecht werden muss. Wir beliefern daher viele Werften auch Yachtverbände EU-weit und das sollte kein Problem sein."

    Danke und Grüße

    Stefan

  16. #16
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Neue gebrauchte Reinek 16m

    Hallo Stefan,
    bei ca. 65-70 m² Unterwasserschiff 5 Kg Antifouling, das sind ca. 2,5 Ltr. für die Adria, das kann nur ein Scherz sein. Die Ergiebigkeit von hochwertigen SPC Antifoulings ist ca. 8 m²/Ltr., bzw. bei 2 Anstrichen in der Adria die min. erforderlich sind 4 m². Der Bedarf wäre also ca. 18 - 20 Liter, das sind 40 Kg Antifouling. Würde ein Hempel SPC Oceanic 8590K gestrichen, dann sind 3 Anstriche erforderlich, Bedarf ca. 25 Liter. Da es leichter ist, auch ca. 40 kg.

    Es gibt im Bootszubehör ein Hempel Dünnschichtantifouling für Aluminium, Mille Ultimate, bzw. Mille Dynamic, nicht tropentauglich, Ergiebigkeit 13 Liter/m², das muss aber auch 3 mal gestrichen werden für eine Bewuchsschutzdauer von 6 Monaten bei geringen Bewuchsdrücken, so dass auch da ein Bedarf von 16 Liter erforderlich ist. Ein solches Antifouling ist in der Adria, wie wenn einer mit einer Fliegenklatsche einen Hochhausbrand löschen möchte.
    Es gibt auch kein Hempel-Antifouling für eine sonnige Umgebung im Bootszubehör. Das einzige Hempel/Hempadur was für das Boot in der Adria geeignet ist, wäre das Oceanic 8590K, das bei 3 Anstrichen einen Bewuchsschutz von 3 Jahren ermöglicht, nur das bekommt kein Privatanwender, nicht einmal eine kleine Bootswerft denn da müsste einer 2-3 tausend Liter abnehmen.

    Eine Alternative wäre Seaquantum Ultra, Seaquantum LL, Takata Classic, Olympic, Tenax, Seatec Platinium, Intermooth 300 usw. Alle Antifoulings sind mehrjährig, brauchen einen Vinyl-Versiegelungsgrund, Bedarf ca. 12 Liter, sonst hält ein Antifouling nicht. Bei der Auswahl eines Antifouling für Aluminium brauchen wir Kupfer(I)oxid, Zinkoxide und Trykreylphosphat und nicht einfach Hempel, denn Hempel hat an die 15 verschiedene Antifoulings. Eine Mehrjährigkeit ist auch wegen der Karn- und Lagebockkosten bei diesen Boot erforderlich, denn in Kroatien würde das Kranen und der Lagerbock für jedes Jahr zum streichen mehr als 1000,-.€ betragen.

    Mein persönlicher Eindruck bei solchen Beschreibungen, das ist eine Anstreicherfirma und da fehlen die einfachsten Grundlagen. Für ein solches Boot bestimmt der Eigner, bzw. ein Sachverständiger die genaue Vorgehensweise auch Arbeitsabläufe, denn sonst wird eine solche Yacht zur Dauerbaustelle. Ansonsten sollte bei einer solchen Aluminium-Yacht die viel zu wertvoll ist eine Boots-Werft beauftragt werden, wie z.B. die Firma Pictulan auf der Insel Raab, da haben wir es mit Fachleuten zu tun, aber auch die stimmen jede Vorgehensweise mit dem Eigner ab.
    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. Neue und gebrauchte Yachten aus aller Welt kaufen !
    Von Yachtmarco im Forum BOOTSZUBEHÖR - PRIVAT & GEWERBLICH - VERSICHERUNGEN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 19:39
  2. Neue Bavaria in Berliner Gewässer
    Von Girbig im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 13:12
  3. Neue Bavaria welches Antifouling
    Von Mussi1975 im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 10:06
  4. neue Beschichtung auf altes Antifouling
    Von hanekenjuppi im Forum FRAGE & ANTWORT - ALUMINIUM-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 11:08
  5. Neue Technologie der Silikonbeschichtungen
    Von ADMIN im Forum ANTWORTEN ZU BESCHICHTUNGEN - ENTWICKLUNGEN - ALLGEMEIN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 19:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •