Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: neue unterwasserschiff

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    3

    Standard neue unterwasserschiff

    gn abend,
    ich habe einen langkieler aus stahl (fe430d) feuerverzinkt. das boot ist 20 Jahre alt und in gute zustand.
    nächstes jahr würde ich gerne alle alten schutzschicknet am unterwasseschiff enfernen lassen und ein neues system auftragen.
    welches von ihre schutzsysteme würden Sie mir empfehlen ? und falls ich nach entfernung der bestehenden epoxy schicht roststellen finden sollte, mit welche produkt soll ich sie behandeln ?
    noch eine frage: mit welchem verfahren soll ich die alte schutzschickt entfernen lassen ? ich glaube nicht, das eine sand-strahlung bei feuerverzinkung empfehlenswert ist, ist die verwendung von einen wasserhochdruckstrahler bis 500 bar
    ohne die feuerverzinkung zu beschädigen, möglich ?
    grüsse

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.849

    Standard AW: neue unterwasserschiff

    Hallo,
    die Feuerverzinkung auch wenn die beschädigt sein sollte, sollte so weit wie möglich erhalten bleiben. Leider ist es nicht möglich, die Altschichten so zu entfernen, dass die darunter liegende Feuerverzinkung nicht beschädigt wird. Das lässt sich aber leicht reparieren mit Marine 377 2 K.-EP / ZM, eine Epoxid-Zinkbeschichtung mit der Feuerverzinkungen überschichtet werden. Darauf erfolgt ein Anstrich mit Protect 324 2 K-EP /EGS. Die brauchen wir einmal als Versiegelung der Zinkbeschichtung und als Haftgrund für die weitere Multicoatbeschichtung 3 Anstriche mit Protect 346 2 K-EP-Multicoat. Der Beschichtungsaufbau entspricht auch den Vorgaben der Industrie und erfüllt auch die Normen einer Standzeit von 15 Jahren.

    Darauf erfolgt dann ein Anstrich mit Marine 470 Vinyl, und dann 2 Anstriche Marine 522 Ecoship, ein mehrjähriges - selbstabschleifendes Antifouling. Die Produktdaten und technischen Informationen können unter http://shop-af.de/contents/de/d117.html ausgedruckt werden.

    Da wir am Waserpass anstückeln müssen, muss ich vorher genau wissen, wie der Beschichtungsaufbau im Überwasserbereich aufgebaut wurde. Auch brauche ich Detailaufnahmen vom Schiff, mit genauen Informationen.

    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: neue unterwasserschiff

    Guten Tag.

    Anbei ein paar Bilder der letzten Sanierungsarbeit die ich in Marmaris durchführen habe lassen. Die Arbeit wurde sehr gut gemacht aber meiner Meinung nach waren die eingesetzten Materialien viel zu "filigran". Verwendete Epoxi und Primer sollten laut Aussage der Türken, von International gewesen sein. Die Farbe auf dem Überwasser ist ein Acryl Lack von Glasorit. Mehr kann ich leider nicht sagen. Dimensionen des Schiffes: 12 x 3,6 x 1,6.

    Grüße

    fotoğraf 1.jpgfotoğraf 2.jpgfotoğraf 3.jpgfotoğraf 4.jpgP1010289.jpg

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.849

    Standard AW: neue unterwasserschiff

    Hallo,

    ich nehme an, das Boot wurde erst vor kurzem restauriert und wir haben am Unterwasserschiff noch keine starken Schichtstärkenanreicherungen und auch keine Korrosion die durch die Beschichtung durchbricht. Versteckte Korrosionsschäden lassen sich durch leichtes Klopfen z.B. mit einen Schraubenziehergriff erkennen. Bei der Acryl-Beschichtung von Glasurit hantelt es sich um eine 2 K.Beschichtung mit einen Filler die auch für Schwermaschinen verwendet wird. Damit haben wir eine sehr gute Qualität. Nur International hat keine EP-Beschichtung für Stahl-Yachten die z.B. angereichert werden mit Zinkoxiden - Aluminiumoxiden oder Eisenglimmer.

    Grundsätzlich muss bei Stahl-Yachten das ges. System aufeinander abgestimmt werden. Das begint bei der Verzinkung - Grundierung - Fillern - Lackieren und im Unterwasserbereich wird die Grundierung versiegelt, dann nur ein SPC-Antifouling mit hohen Zinkoxidbeigaben. Damit haben wir immer ein Problem mit nachbessern, oder wenn wir am Unterwasserschiff anstückeln müssen.

    Meine Überlegung ist, Unterwasserbereich glätten bis zur EP-Beschichtung, Wasserpass um 10 mm höher setzen und wir versiegeln mit 1 K.Vinyl. Der Grund ist, wir bekommen die alten 1 K. Schichten nicht 100% runter ohne die Feuerverzinkung stark zu beschädigen. Wenn wir noch keine Korrosionsschäden am Unterwasserschiff haben, dann sollten wir die Verzinkung und die EP-Beschichtung erhalten und darauf nur mit einen Versiegelungsgrund und dem passenden mehrjährigen Antifouling aufbauen.
    Wenn das Boot in der Türkei besteht, dann haben wir ein Problem mit einer Lieferung, da es sich um Gefahrgut handelt. Nach Griechenland - Festland ist das aber kein Problem, da können wir mit UPS liefern.
    Auch Hempel - Jotun hätte den passenden Vinyl-Versiegelungsgrund und das passende SPC-Antifouling.

    Daher zuerst einmal das Unterwasserschiff vorbereiten und dann Bilder um die weitere Vorgehensweise zu bestimmen.

    Grüße Friedrich

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: neue unterwasserschiff

    Danke vielmals.
    Im Unterwasserbereich gibt es kleine Punkte die ein bisschen rostig gewesen sind. Das habe ich im November ausgebessert, gereinigt und mit einem Zink Primer überstrichen. Zu Ostern habe ich das ganze Unterwasserschiff vom alten Antifouling entfernt, gesäubert und das ganze dann mit einem Epoxiprimer von Marin-Pesle überstrichen. Als Antifouling habe ich zwei Schichten von Titan Yale verwendet (ich werde das Boot heuer nur zwei Monate im Wasser lassen). Das Boot ist jetzt in der Nähe von Athen aber mit dem Versand des Materials wird es überhaupt keine Probleme geben, da ich immer mit dem Auto nach Griechenland fahre.
    Ich werde in den Sommermonaten eine geeignete Werft suchen (zwei "gute" Adressen habe ich schon) und dann je nach Wetterlage noch im Oktober oder nächsten April mit den Sanierungsarbeiten anfangen.
    Sobald das Unterwasserschiff frei von den jetzigen Schichten sein wird, werde ich wieder Bilder senden.
    Ich bedanke mich schonmal für die exzellente Beratung,

    Grüße

Ähnliche Themen

  1. Neue gebrauchte Reinek 16m
    Von chenger im Forum FRAGE & ANTWORT - ALUMINIUM-YACHTEN
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2017, 08:58
  2. Neue Bavaria in Berliner Gewässer
    Von Girbig im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 12:12
  3. Neue Bavaria welches Antifouling
    Von Mussi1975 im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 09:06
  4. neue Yacht ADRIA antifouling
    Von zunipro1 im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 16:23
  5. Neue Technologie der Silikonbeschichtungen
    Von ADMIN im Forum ANTWORTEN ZU BESCHICHTUNGEN - ENTWICKLUNGEN - ALLGEMEIN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 18:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •