Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Antifouling erneuern/Produktwechsel

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.2017
    Beiträge
    2

    Standard Antifouling erneuern/Produktwechsel

    Hallo an das Forum,
    seit kurzem sind wir stolze Besitzer einer 1997er Sea Ray 240 Sundancer. Da es unser erstes Boot ist, sind wir noch ziemlich grün in der Materie. Am Boot soll nun das Antifouling erneuert werden, vom Vorbesitzer haben wir folgendes Produkt als aktuellen Anstrich genannt bekommen: http://www.aemmecolori.it/en/product...erenissima-stc

    Das Boot wird getrailert und wird pro Jahr max. 2 Wochen am Stück in Kroatien und anschließend noch die eine oder andere Woche auf Rhein oder Mosel im Wasser sein. Zusammengerechnet aber sicher nicht mehr als 4 Wochen/Jahr.

    Ich weiß nun nicht, um welche Art Antifouling es sich beim aktuellen Produkt handelt, ich nehme an es ist ein Selbstpolierendes, das zuletzt vor 3 Jahren aufgebracht wurde und inzwischen schon recht dünn ist. Der Vorbesitzer hatte das Boot jedes Jahr nur 3 Wochen in Kroatien im Wasser, danach wieder nach Hause in die Halle gestellt. Vielleicht noch ein hinweis: Das Boot wird öfters in Gleitfahrt betrieben

    Welches Produkt kann ich nun am Besten verwenden und welche Vorarbeiten sind notwendig? Für Eure Hilfe schon mal herzlichen Dank.

    Oliver

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.923

    Standard AW: Antifouling erneuern/Produktwechsel

    Hallo Oliver,
    auf dem Boot ist ein Weichantifouling und so lange das System funktioniert, sollte daran nichts geändert werden.
    Das Problem bei Dir ist der Anwendungsfall der sich geändert hat. Das Antifouling ist bestimmt für einen Wasserlieger, eine Saison und im Frühjahr wird der Antifoulinganstrich überschichtet. Weichantifoulings beginnen zu kreiden, verlieren Ihre Funktion, wenn die Boote dann trocknen und nicht mehr im Wasser liegen.

    Bei Deiner Auslastung genügt jedes einfache Melkfett oder Wasserpumpenfett, da damit ein verfestigen vom Bewuchs 6-8 Wochen reduziert wird. Mein Vorschlag, nichts zu machen, das Antifouling so weit wie möglich verbrauchen auch wenn es nicht schön aussieht und die Reste in einen Jahr mit einer Beize abzuwaschen.
    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Antifouling erneuern/Produktwechsel

    Hallo Friedrich,
    ganz herzlichen Dank für die schnelle Antwort und die fachliche Aufklärung. Dieses Jahr ist die Saison eh´gelaufen und das Boot kommt nächste Woche ins Winterlager. Mich würde noch interessieren, was kommt den nach dem Abbeizen zum Vorschein? Ist der Gelcoat darunter einfach wieder aufzupolieren oder musste der zwingend angeschliffen werden und es muss nach dem angeratenen Abbeizen somit wieder ein Antifouling drauf und wenn ja welches würdest Du für meinen Anwendungsfall empfehlen? Abbeizmittel sind alle gleich oder muss ich ein bestimmtes nehmen?

    Danke schon mal im Voraus - ist immer ein bisschen dumm, wenn man so ganz neu im Thema ist - aber das wird wohl mit der Zeit.

    Viele Grüße
    Oliver

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.923

    Standard AW: Antifouling erneuern/Produktwechsel

    Hallo Oliver,
    was nach dem abbeizen zum Vorschein kommt wissen wir nicht, da manche Skipper unter den Antifoulinganstrichen auch mechanische Schäden verstecken. Mancher hat da noch einen Osmoseschutz der noch nicht erfunden wurde z.B. Gelcoat 200 aufgetragen, was z.B. Haarrisse oder Blasenbildung verursachen kann. Ist der Gelcoat unbeschädigt, dann lassen sich alle Reste mit einen Pfannenreiniger beseitigen und im Grunde könnten wir den Gelcoat dann aufpolieren. Haben wir aber Beschädigungen, dann müssen wir je nach Beschädigung das Unterwasserschiff mit Multicoat und 2 Komp. PU-Acryl neu beschichten. Haben wir aber nur kleine Beschädigungen, dann können wir die mit einer weissen EP-Feinspachtel von Bacu reparieren. Wie auch immer, entweder mit gleichen Antifouling weiter machen, oder alles runter und dann muss der Anwendungsfall neu beurteilt werden.
    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. Antifouling erneuern
    Von alisioalisio im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 20:22
  2. Antifouling erneuern
    Von thomaspouch im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2013, 12:24
  3. Antifouling erneuern, aber wie?
    Von Werderaner im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 16:58
  4. ANTIFOULING ERNEUERN
    Von ADMIN im Forum FRAGE & ANTWORT - BESCHICHTUNGEN - ALLGEMEIN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 10:23
  5. Antifouling erneuern
    Von Chris_0207 im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 14:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •