Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Sportina 25 Neuaufbau Unterwasserschiff Beschichtung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    2

    Standard Sportina 25 Neuaufbau Unterwasserschiff Beschichtung

    Moin Moin Friedrich,

    mein Name ist Andre und ich bin nach ausgiebigen Recherchen hier im Forum gelandet.
    Ich habe vor die Unterwasserbeschichtung bei meiner Sportina (Bj. 2006) neu aufzubauen, da das VC17m in den letzten 2 Jahren verstärkt abgeplatzt ist.
    Das Boot wird ausschließlich Binnen, auf der Havel bei Brandenburg von Mai bis Oktober gesegelt. Den Rest des Jahres steht es hoch und trocken im Winterlager.
    Ich habe mich entschlossen die Farbe bis aus Gelcoat herunter zu nehmen, da der Vorgänger bereits hand angelegt hatte, mir jedoch nicht ganz klar ist, was
    im unteren Bereich verwendet wurde. Oben ist ein Streifen zu sehen(ca. 20cm), bei dem Gelshield (grün/grau) zum Einsatz kam. Danach ein Absatz und die gesamte Fläche darunter vermutlich VCtar2 (nur weiß/grau).
    Wie auch immer, es kommt alles runter und ich hätte gerne einen Tipp wie ich den neuen Aufbau effektiv vornehmen kann.
    Ich danke schon mal vorab für Deinen fachmännischen Tip.

    Immer ne Handbreit,
    Andre

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    2.956

    Standard AW: Sportina 25 Neuaufbau Unterwasserschiff Beschichtung

    Hallo Andre,
    das Boot ist gerade mal 12 Jahre alt und da bereits Gelshield und VCTar2 Beschichtungen ist vom Vorgänger schon mehr als unbedarft. Der hochwertigste osmotische Schutz der Gelcoat wird angeschliffen, die Feuchteaufnahme entsprechend erhöht und dann mit einer EP-Beschichtung die eine geringere Feuchtedichte als der Gelcoat hat versiegelt. Warum das besonders im Norden so gehandhabt wird, ist mir unverständlich. Bei einer Swan, König- oder Baltic Segelyacht, würde ein Skipper bei solchen Anwendungen sofort die Gewährleistung und Garantieansprüche verlieren.

    Die Farbe grün - türkis ist vermutlich ein Gelshield 200 und die Grundierung für ein VC17m ein VCTar2, so wie Du das beschrieben hast. Die VC17m Beschichtung gehört nicht auf ein Segelboot, denn VC17m ist ein Dünnschicht-Hartantifouling für Gleiter - hohe Geschwindigkeiten, Trailerboote und kurze Wasserliegezeiten. Da es PTFE (Teflon) enthält und Kupfer, ist es sehr schwer das VC17m zu beseitigen. Bleiben Reste von PTFE zurück, dann haftet darauf keine andere Beschichtung. Nur schleifen genügt nicht, denn da werden die PTFE-Anteile die Nanogrößen haben auf dem Unterwasserschiff verteilt. Nanos verhalten sich wie Flüssigkeiten. Daher werden die Zwischenräume bei den EP-Polymer-Riesenkettenmolekülen mit diesen Nanos ausgefüllt und es bleibt die Antihafteigenschaft erhalten. Wenn also VC17m beseitigt werden soll, dann muss sehr gründlich gearbeitet werden. Meist werden solche Boote gestrahlt oder 1-2 mm abgehobelt um Abplatzungen zu vermeiden. Ich warne immer vor solchen Beschichtungen, wenn der Anwendungsfall nicht passt, besonders wenn solche Boote einmal verkauft werden und wir es nicht wie in der Havel mit Bewuchs zu tun haben.

    Wenn ein wirksamerer Bewuchsschutz nicht zwingende erforderlich ist, dann rate ich zu einer PTFE-Beschichtung die kompatibel ist. Für niedrigere Geschwindigkeiten, Saisonwasserlieger und der VCTar2 Grundierung wäre das VC-Offshore von International besser geeignet als unser System.

    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: Sportina 25 Neuaufbau Unterwasserschiff Beschichtung

    Hallo Friedrich,

    ja, es ist schon erstaunlich was manche Kollegen so mit Ihren Booten anstellen, obwohl es wie in dem Fall gar nicht notwendig gewesen wäre...
    Ich werde Deinem Rat folgen und VCTar2+VC-Offshore beschichten.
    Viele der hier ansässigen Bootseigner bringen auch nur alle 2 Jahre AF auf, da wir kaum Bewuchsprobleme haben.
    Damit hoffe ich dann auch die AF-Schichtdicke für die nächsten 10 Jahre nicht zum Problem werden zu lassen.
    Danke Dir schon mal für den Rat!

    Gruss,
    Andre

Ähnliche Themen

  1. Neuaufbau Unterwasserschiff LM24 Ostsee
    Von Stephan im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2017, 21:23
  2. Neuaufbau Unterwasserschiff Stahlboot
    Von Mainburger im Forum GEWUSST WIE..............?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2016, 11:06
  3. Unterwasserschiff Neuaufbau
    Von variance im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.2015, 12:06
  4. Neuaufbau Unterwasserschiff
    Von fisch116 im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2015, 00:03
  5. Neuaufbau Unterwasserschiff
    Von Enthusiast im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 13:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •