Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    10

    Standard Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

    Hallo Friedrich,

    für den bereits rostigen Schwertschlitz meines Kielschwerter suche ich nach einer Lsg. um den fortschreitenden Rost zu verzögern. Eine Beschichtung wie beim Schwert oder auch Kiel von Außen kann leider nicht erfolgen, da ich in den Schwertschlitz mittels Pinsel nicht hinein komme.
    Die Überlegung mittels Fett scheidet wohl auch aus, da ich dieses glaube ich nicht Sprühen kann, die Spraydosen mit Sprühfett sprühen wahrscheinlich nur 10cm weit.
    Ich dachte da an so etwas wie Holraumspray mittels Lanze oder Schlauch welches im KFZ.Bereich verwendet wird.
    Gibt es da etwas wasserfestes auf dem Markt?
    Oder lässt sich ein Schiffsboden-Öl auch zum Sprühen hierfür verwenden?

    Welche Ideen hast Du noch?

    Dank und Gruß
    Kalte Ente

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.324

    Standard AW: Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

    Hallo,
    das Problem ist seit Jahrzehnten bekannt. Ohne das Schwert auszubauen gibt es keine Lösung. Theoretisch wäre es möglich den Schwertkasten mit einer EP-Siliziumbeschichtung von Belzona die auch abriebfest ist zu beschichten. Erfordert aber eine profesionelle Anwendung. Auch eine Zinkstaub, darüber EP 340 Guard Beschichtung die sehr abriebfest ist wäre eine Möglichkeit. Darauf wird dann eine 2 mm Teflonplatte geklebt. Da müsste aber das Schwert noch genügend platz haben bzw. angepast werden. Ansonsten irgend etwas da hinein zu sprühen ist sicherlich keine Lösung.
    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    10

    Standard AW: Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

    Ja alles sehr gute Vorschläge, nur lassen diese sich wohl kaum Verwirklichen.
    Der Schwertschlitz ist leider nur mittels Sprühlanze erreichbar, das Schwert ist bereits ausgebaut!
    Klar kann ich den Schlitz von unten ca. 2 cm mittels Pinsel erreichen, nur nicht darüber!
    Mir ist schon klar das dieses Problem seit einer gefühlten Ewigkeit existiert.
    An einen Teflonstreifen habe ich auch schon gedacht, nur wie befestige ich diesen auf Rost bzw. auf einer Kraterlandschaft mittels was für einen KLEBER?

    Ein Mittel zum sprühen, das ich jedes Jahr wiederhole hast Du nicht im Programm oder?


    Dank und Gruß
    Kalte Ente

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.324

    Standard AW: Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

    Ein Schiffsbodenöl wäre eine Möglichkeit, nur da sind meine Kleingebinde 30 Liter.

    Besser, besorge Dir eine 85% Phosphorsäure siehe Ebay z.B. unter
    http://www.ebay.de/itm/Phosphorsaure...item3f24eac5ff

    Fülle die in einen Druckzerstäuber und spritze die Säure in den Schwertkasten. Das Eisenoxid (Rost) und der Stahl wird dann passiviert. Den Druckzerstäuber nach ein paar Minuten gründlich mit Wasser reinigen, denn die Metallteile werden auch passiviert und dann wird er nicht mehr funktionieren. Den Vorgang dann ein paar mal wiederholen.
    Die Phosphorsäure ist äzent, geruchlos, daher die Sicherheitsbestimmungen beachten. Vinylhandschuhe aus dem Baumarkt bieten für einige Zeit Schutz. Brille aufsetzen ist ein muss. Wenn einer ein paar Spritzer auf die Haut abbekommt, dann ist keine Panik angesagt, einfach abwaschen mit Wasser genügt. Ich hatte schon öfters Hautkontakt damit, aber keine Hautreaktionen wobei jeder natürlich unterschiedlich darauf reagieren kann. Ich nehme das Zeug auch zum Entkalken in der Toilette oder der Wasserhähne. Ich habe auch damit die stark verrosteten Überwurfmuttern für die Heizungspumpen eingestrichen.
    Alles was Chrom.Nickel- Messing ist, wird wie neu. Wie lange das funktioniert weiß ich nicht, aber im Süsswasser wird es für einige Zeit halten und kann problemlos wiederholt werden.
    Grüße Friedrich

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    10

    Standard AW: Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

    Hallo Friedrich,
    habe dank für den Tip mit der Phosphorsäure. Wenn ich eine Möglichkeit hätte den Schwertschlitz damit zu tränken ist es mit Sicherheit eine gute Sache diesen damit zu Endrosten. Aber ob das Aufsprühen reicht?

    Ja 20l Schiffsbodenöl sind doch etwas viel.
    Von Owatrol soll es etwas ähnliches geben, was hältst Du von der Variante?
    Welches würdest Du empfehlen?

    Gruß Kalte Ente

  6. #6
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.324

    Standard AW: Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

    Es gibt von Owatrol ein Öl das angeblich auf dem Rost gestrichen werden darf. Es ist ein Alcydöl und erfüllt nicht einmal annähernd was die Werbung beschreibt. Wir hatten vor einiger Zeit auch ein paar Owatrolprodukte angeboten und dann von Owatrol wieder getrennt, denn mit Ausnahme weit überteuerter Preise - ich muss sagen unserer Meinung - gibt es nichts, was es nicht sogar in besserer Ausführung im Baumarkt gibt. Der Vorschlag mit der Phophatierung ist sicherlich eine Notlösung und wird auch für einige Zeit funktionieren und lässt sich auch immer wieder widerholen.
    Gruß Friedrich

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    10

    Standard AW: Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

    Hallo Friedrich,

    im Netz fand ich folgendes "GURULAN PX11a Nato-Rostschutzfett" das hauptsächlich aus Vaseline und ein wenig Binenwachs besteht. Da der Schwertschlitz sich im Süßwasser befindet und dieser nur unwesentlich eine Temperatur von über 20 C0 erreicht, müsste doch auch Vaseline alleine reichen. Diese lässt sich leider nur im heißen Zustand spritzen. Was meinst Du?

    Phosphatierung: das müsste doch auch auf dem Schwert funktionieren, dort wo man mit der Schleifscheibe nicht hinkommt, oder?

    Es gibt auch Zinkstaubsprays und auch Eisenglimmer als Spray, nur wird das wohl nicht einfach auf Rost halten, dann kann ich auch einfach einen Farbspray nutzen.
    Würde Zinkstaub auf der phosphatierten Oberfläche haften und halten?

    Danke für Deine Hilfe,
    Kalte Ente

  8. #8
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.324

    Standard AW: Korosionsschutz für Schwertschlitz beim Kielschwerter?

    Dein Problem im Schwerkassten ist die Korrosion bei dem dann auch Rost entsteht. Mit Vaseline oder irgend einen Fett lässt sich keine Oberfläche von Stahl passivieren und somit eine Korrosion auch nicht aufhalten. Phosporsäure passiviert, darauf dan das Fett wäre i.O.
    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. Was ist was faul beim Antifouling?
    Von ADMIN im Forum ZERSTÖRUNGSFREIE FEUCHTEMESSUNG VON GFK-YACHTEN & WOHNWAGEN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 13:05
  2. PU - Blasenbildung beim Lackieren
    Von ADMIN im Forum GEWUSST WIE..............?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 13:39
  3. Da flutscht es beim Diesel……
    Von ADMIN im Forum MOTOR & TECHNIK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 14:57
  4. Verschmutzung und Rostlaufnasen beim Kunsstoff entfernen
    Von ADMIN im Forum FRAGE & ANTWORT - BESCHICHTUNGEN - ALLGEMEIN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 11:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •